Sponsoring und Spenden

Vereine sind wie viele gemeinnützige Organisationen auf Spenden dringend angewiesen.
Die Spendenbereitschaft wird vom Fiskus in Deutschland großzügig belohnt.
Wenn Sie z.B. 100,00 € spenden und ein Jahreseinkommen von 30.000 € versteuern,
dann sparen Sie bei einer Spende ca. 30% an Steuern (Einkommens- und Kirchensteuer und
Solidaritätszuschlag). Wenn das Jahreseinkommen noch höher ist, ist die Ersparnis noch größer,
d.h. von Ihre 100,00 € Spende bezahlen Sie in Wirklichkeit nur 70,00 €. Die Differenz von
30,00 € erhalten Sie im Rahmen der Steruerrückvergütung zurück.

Und helfen Sie einer Organisation, die nur durch Arbeit vieler freiwilliger Hände bestehen kann.

Wichtig für alle Spenden: Sie erhalten von uns eine Spendenquittung, die sich
steuerlich wie beschrieben auswirkt.

Bei der DJK Augsburg-Hochzoll sind zwei E-Mail-Adressen eingerichtet unter denen Sie jederzeit
weitere Informationen mitteilen können:

sponsoring@djk-augsburg-hochzoll.de
spenden@djk-augsburg-hochzoll.de

Hier haben Sie die Gelegenheit, Informationen über Firmen, Personen,
Institiutionen, die den Verein, in welcher Form auch immer unterstützen wollen
oder können, dem Team mitzuteilen. Wir werden dann mit Absender umgehend Kontakt aufnehmen, um die Details zu besprechen.

Spendenformen

Spenden sind Geldzuwendungen. Dies kann in zwei Formen ermöglicht werden.

Kuvertspenden: In der Halle oder auf dem Sportplatz werden Verantwortliche des
Vereins, die noch bestimmt werden, Kuverts erhalten, in denen Sie in bar Beträge
für den Verein zuwenden können. Der Spender kann hier auf einem Papier im Kuvert
angeben, ob er eine Quittung wünscht oder nicht.

Kontospende: Auf einem eigenen Spendenkonto können Sie bargeldlos die Zuwendung
in jeder beliebigen Höhe überweisen. Immer sollten Sie vermerken, ob diese Spende einer einzelnen Sportart oder dem Gesamtverein zugewandt wird.

Spendenkonto:

IBAN: DE81750903000000190144
BIC: GENODEF1M05
Bank: Liga Bank

Sponsoring

Sponsoring ist im Gegensatz zur Spende und zum Mäzenentum die Förderung einer
Einzelperson, Personengruppe oder Organisation/Institution durch die Zuwendung
von Finanzmitteln, Sach- und /oder Dienstleistungen, bei der vom Gesponserten
dafür eine Gegenleistung an den Sponsor gewährt wird.
Das Sponsoring muss vorher vertraglich vereinbart sein und Leistung und Gegenleistung
genau benennen, dabei ist jedoch kein gleichwertiger Leistungsaustausch beabsichtigt, da dem Sponsoring eine Förderabsicht zugrunde liegt.
Der Sponsor kann damit Ziele der Werbung (z.B. seinen Namen bekannt machen)
oder der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. sein Image verbessern) verfolgen.
Beispiele: Trikotwerbung, Werbetafel in Sporthalle oder Bandenwerbung auf dem Fußballplatz.