B1 erkämpft Unentschieden in Unterzahl

Mit 2:2 trennte sich unsere B1, bei Gastgeber SV Hammerschmiede in Unterzahl. Schon von Beginn an waren unsere Jungs voll da. 5te Minute schon die erste Großchance, als Tobias Bühler aus 5 Meter über das Tor Schoß. 2 Minuten später, wieder eine dicke Chance, die Ali Quadiri vergab. In der 13 Minute hat es dann endlich geklappt und Sentu Baskaran konnte auf 0:1 erhöhen. In der 21ten Minute kassierten unsere Jungs dann einen blöden Gegentreffer, als im Mittelfeld unachtsam gedeckt wurde und die Abwehr für eine Sekunde schlief. Hammerschmiede glich somit zum 1:1 aus. Eine Minute später, wie aus dem nichts standen unsere Jungs dann mit 10 Mann da, als der Hochzoller Innenverteidiger durchdrehte und einem Spieler der Hammerschmieder ins Gesicht schlug. Mit 10 Mann schafften unsere Jungs aber in der 38 Minute sogar die 1:2 Führung, wieder durch Sentu Baskaran. So ging es dann in die Halbzeit. Coach Hockenmaier musste sein System dann auf ein 4-3-2 umstellen und warnte seine Jungs, dass die 2 Halbzeit ein schwerer Durchgang wird.
Die Hochzoller verteidigten geschickt, mussten aber leider in der 58. Minute den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen, obwohl der Spieler der Hammerschmieder beim Querpass im Abseits stand. Unsere B1 kämpfte und rackerte in Unterzahl, um wenigstens noch das Unentschieden zu retten. Es ergaben sich sogar noch 2 große Chancen, die leider ungenutzt blieben. Einmal stand der Pfosten im Weg und einmal wurde wieder mal kläglich vergeben. Als sich alle mit dem 2:2 abgegeben haben, gab der Schiedsrichter dann sogar noch in der 78. Minute einen unberechtigten Elfmeter für Hammerschmiede. Dies brachte Coach Hockenmaier dann Endgültig auf die Palme. Aber es gibt immer noch eine Gerechtigkeit, denn der SV Hammerschmiede verschoss diesen. Somit blieb es beim hochverdienten 2:2.
Diese blöde Rote Karte brachte uns heute um den Sieg, meinte der Coach nach dem Spiel. Aber leider auch wieder die Chancenauswertung unserer Spieler.
Mann muss aber der Mannschaft ein riesen Lob aussprechen, wie sie mit 10 Mann über 50 Minuten gekämpft und gerackert haben, auch wenn sie schon auf der letzten Rille daher kamen. Für unseren Spieler, der die Tätlichkeit begann, und uns erst in diese Situation brachte, wird es Sanktionen geben.

Nächste Woche Sonntag, den 10.10.21 um 11 Uhr, erwarten unsere Jungs dann den Tabellenführer Lech Schmutter zum Heimspiel. Diese Mannschaft konnte alle bisherigen 3 Spiele gewinnen.