1:0 Sieg der B1 im Derby

Einen verdienten 1:0 Auswärtserfolg konnten unsere B1 Kicker im Derby bei der SV Hammerschmiede erzielen. Nach dem Coach Hockenmaier seine B Jugend umformiert und 3 Spieler aussortiert hatte, zeigten die Jungs endlich mal wieder das, was sie in Vergangenheit stark gemacht hatte. Es wurde wieder miteinander auf dem Platz geredet, das Flügelspiel wurde wieder eingesetzt und die jeder hat für den anderen auf dem Platz gekämpft.
Das Spiel beider Teams war sehr ausgeglichen und umkämpft. Ein guter Test und Gradmesser, da sich der SV Hammerschmiede ebenfalls in der Kreisliga befindet, wie unsere B1. Die Abwehrreihen standen gut und im Mittelfeld wurde gut verschoben, so ergaben sich so gut wie keine Torchancen. Eine gab es in der ersten Hälfte aber denn noch und die nutzte Tobias Bühler eiskalt, als er nach einem wunderbaren Pass durch die Kette frei vor dem Torwart stand und einschob.
In der zweiten Hälfte, das gleich Bild, wie in Halbzeit eins, aber diesmal mit mehr Chancen der DJKler, da die Kräfte bei einigen Akteuren, nach hohem Laufaufwand nachließen. So ergaben sich in den letzten 10 Minuten noch 3 hochkarätige Chancen, die super herausgespielt waren unserer B1, aber leider kläglich vergeben wurden. Der SV Hammerschmiede hatte im Verlauf des Spiels nur eine Chance, die Torwart Wengenmayr mit einer starken Parade zunichte machte. So gewann die DJK dieses Derby mit 1:0 und kann mal wieder etwas positiver nach vorne blicken. Auch die 2 Neuzugänge, die Trainer Hockenmaier vom höherklassigen TSV Schwaben zu den DJKlern lotsen konnte, fügten sich gut in das Team ein und sind eine sehr gute Verstärkung.
Nach der letzten 1:5 Niederlage gegen die DJK Lechhausen war es nötig, wieder ruhe in die Mannschaft zu bringen, deshalb wurden 3 Spieler, die nach Corana scheinbar nicht mehr den Ehrgeiz hatten, aussortiert und in die B2 geschickt. Der Kader hat sich dadurch und mit den Neuzugängen etwas verändert und mit 17 fast gleichwertigen Spielern stehen dem Trainer jetzt alle Möglichkeiten bereit, um zu reagieren und den Konkurrenzkampf hochzuhalten.