2 Niederlage im 2. Spiel für B1

Eine 1:5 Niederlage setzte es für unsere B1 im 2. Spiel gegen den FC Tandern. Wieder musste man hinnehmen, dass der Gegner einfach körperlich und läuferisch unserem Team überlegen ist. Dazu kommt noch, das die Mannschaft nicht bereit oder besser gesagt, nicht in der Lage ist, Kreisliga zu spielen. Das geht schon beim Treffpunkt los, wenn einige Spieler zu spät erscheinen, sich nicht an die Anweisungen der Trainer halten und nicht bei der Sache sind oder einige Kinder absagen, weil etwas anderes wichtiger ist und die eh schon verletzungsbedingte Mannschaft dauernd geändert werden muss.So spiegelte es sich dann auf dem Platz wieder. Anpfiff des Schiedsrichters und es dauerte keine 40 Sekunden, da war der Ball schon im Netz unserer Jungs. Genau diese Situation wurde angesprochen, dass wieder lange Bälle auf die großen schnellen Stürmer gespielt werden. So ist es dann geschehen, wenn man von seinem Gegenspieler 3 Meter entfernt steht. Durch dieses frühe Gegentor, gab das der Mannschaft auch nicht die nötige Sicherheit und man lief weiter verunsichert und orientierungslos übers Feld. So kam zwangsläufig das 0:2 in der 12. Minute. Die Entstehung war die gleiche wie beim 0:1. Die Mannschaft fing sich dann etwas, konnte sich aber auch bei Keeper Bryan bedanken, dass man nur mit 0:2 in die Pause ging. Nach der Pause standen unsere Jungs besser und erarbeiteten sich dann Chancen, die leider nicht genutzt wurden. In der 57. Minute bekam man dann das unnötige 0:3 durch ein Freistoßtor der Gäste, wobei hier unser Torwart nicht sehr glücklich aussah. In Minute 70., als Tandern schon 2 Gänge zurück geschaltet hatte, konnte unser Team auf 1:3 durch Tobias Bühler verkürzen. Zwischenzeitlich keimte Hoffnung auf, dass hier noch etwas geht. Leider schlug man sich dann wieder selber. Eckball für DJK, dieser wurde ausgeführt, obwohl sich noch nicht mal alle Spieler aufgestellt hatten. Dieser Ball wurde abgefangen, über 2 Stationen schnell gekontert und schon stand es 1:4 und die letzte Hoffnung ging verloren. 2 Minuten später dann gleich das 1:5, in dem man einem Spieler zuschaute, was er am Ball kann und keiner dazwischen gegangen ist. Am Ende war das Trainerteam froh, dass es nicht zweistellig ausgegangen ist, denn dies wäre durchaus möglich gewesen für Tandern, aber sie scheiterten etliche male an Bryan Tairou, der seine Sache bis auf einen Fehler sonst gut machte.
Sauer und angefressen ging das Trainerteam Bühler/Hockenmaier vom Platz. Nicht die Niederlage erzürnte die Trainer, sondern die Art und Weise, wie man sich auf Spiele vorbereitet. Und da muss man ganz klar sagen, ist Kreisliga für unsere B1einfach zu hoch.
Nächste Woche steht das Spiel bei Paar Eisbachtal an, und da darf man ein zweistelliges Ergebnis erwarten, wenn man wieder eine Einstellung hat, wie heute.