Auftaktniederlage für U17

Im ersten Spiel der kurzen Saison, verlor unsere B1 mit 1:3 gegen den BC Aichach. Das dieses Spiel, wie jedes andere schwer werden würde, war jedem schon vorher bekannt. Als junger Jahrgang in der U17 und 4 Spielern die noch C-Jugend berechtigt sind, kann man nur mit großem Aufwand gegen die älteren Jahrgänge dagegen halten. Zu Anfang des Spiels war sofort zu erkennen, das die B-Junioren des BC Aichach immer lange Bälle spielten um ihre Schnelligkeit gegen über unseren Jungs auszuspielen. Wir hielten, wenn auch teilweise überfordert gut dagegen und erzielten durch Tobias Bühler, der eine Unachtsamkeit des BC Aichach in der Abwehr ausnutzte das 1:0. Der Druck, mit langen Bällen nach vorne, wurde durch die Gastmannschaft immer wieder erhöht. Folglich entwischte hier dann ein Spieler, nutzte seine Schnelligkeit aus und glich zum 1:1 aus. Das 1:2 viel dann nach einer Ecke, als ein Spieler des BC Aichach auf den freistehenden Mitspieler im 5 Meterraum köpfte und dieser aus einer Abseitsposition das Tor markierte. Hochzoll hatte aber immer wieder gute Kontermöglichkeiten, die entweder schlampig zu Ende gespielt wurden oder einfach vergeben. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.
Mit neuem Mut im Rücken, versuchte man in der zweiten Hälfte das Spiel irgendwie zu drehen und musste immer auf die langen Bälle der Aichacher aufpassen, die so ihre Schnelligkeit ausspielen wollten. Unsere Jungs stellten sich aber besser darauf ein, in dem der Gegner öfters ins Abseits gestellt wurde. Leider musste man dann ein blödes 1:3 kassieren, als ein harmloser Kullerball aus 20 Meter die Torlinie überquerte. Hier sah unser Keeper Bryan nicht besonders glücklich aus. Kurz darauf musste dann auch noch Tobias Bühler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wer aber jetzt dachte, das unsere Jungs komplett auseinander brechen, sah sich darin geirrt. Sie kämpften weiter und versuchten über schnelle Kontor ihre Chancen zu suchen. Ein Kopfball von Jonathan Weber wurde vom Torwart glänzend abgewehrt und das Pech mit einem Lattentreffer kam dann auch noch hinzu. Aichach vergab am Schluss freistehend das 1:4 und so blieb es dann beim 1:3.

Fazit:
Unserer Mannschaft konnte nicht nachgesagt werden, dass sie sich nicht gegen die Niederlage gestemmt hätten. Es musste von unserer Seite ein hoher Aufwand betrieben werden und das haben sie getan. Chancen, das Spiel irgendwie zu drehen, waren vorhanden, wurden aber nicht exakt zu Ende gespielt oder vergeben. Das einzige was man den Jungs vorwerfen kann, das sie einfach im Kopf noch nicht clever genug sind schnelle Gegner besser ins Abseits zu stellen.
Für alle Kritiker, die nach Spielende alles besser meinen:

Wir sind 1 bis 2 Jahre jünger als alle Gegner
Wir sind in die Kreisliga aufgestiegen und wer meint, dass es hier Mannschaften gibt, die nicht Fußballspielen können, irren sich.
Dann hat das Verletzungspech bei uns auch noch zugeschlagen, da unsere 2 Innenverteidiger wegen schwerer Verletzung in der Vorbereitung länger ausfallen, die mit Körper dagegen halten können. Jetzt haben sich auch noch Tobias Bühler und Sentuan Baskaran weitere Spieler verletzt.

Wir als Trainer, sind auf das Stolz, was dieses Team bis jetzt alles erreicht hat. Auch mit der kämpferischen Einstellung der Mannschaft waren wir heute sehr zufrieden, auch wenn andere Dinge nicht klappten.
Wer dann nun alles besser weis, von Fußball nicht viel Ahnung hat, der soll bitte daheim bleiben und Bundesliga schauen. Unsere Eltern wissen, wie hart das erste Jahr immer ist. Im zweiten sieht es dann anders aus.

Vielen Dank an alle anderen Zuschauer, die unser Team immer unterstützen.