B2 erkämpft sich ein 3:3

Im ersten Spiel der Saison erkämpfte sich die B2 der Spielgemeinschaft DJK/FC Hochzoll ein 3:3 gegen den TSV Meitingen 2. Das Spiel begann desolat für unsere Jungs. Dies hatte sich aber schon beim aufwärmen abgezeichnet, wenn man nicht an Fußball denkt, sondern sich über alles mögliche unterhaltet. Gleich nach 30 Sekunden Spielzeit das 0:1 und nach 4 Minuten das 0:2 für Meitingen. Ja Jungs, auf der Playstation geht das nicht so schnell. Es dauerte einige Zeit, bis sich unsere Jungs fingen und am Spiel teilgenommen haben. In der 26. Minute lief man in einen Konter und es stand 0:3.
In der Halbzeitpause mussten sich die Spieler einiges vom Trainer Michael Miess anhören. Nach der Pause, nahm das Spiel dann ein sehr ungewöhnlichen Verlauf. Das Spiel wurde von Seiten der Meitinger immer hektischer, körperbetonter und dem Schiedsrichter entglitt die Partie total. Es hagelte etliche Gelbe Karten, auch für den Gästetrainer. Durch diese Zerfahrenheit im Spiel, verkürzte Edon Hasani auf 1:3 in der 61. Minute. In der 66. Minute dann Elfmeter für die SG, den Leon Zacherl zum 2:3 versenkte. Die Partie wurde jetzt immer hektischer und war mit einigen unschönen Szenen zu beobachten. Am Ende der Spielzeit folgten dann die Platzverweise. 80 Minute, Rot für Meitingen wegen Tätlichkeit. 80. + 4 Rot für DJK/FC und Meitingen, da sich auch hier 2 Spieler als Boxer versuchten. In der 5 Minute der Nachspielzeit erfolgte dann noch das 3:3 für unsere Jungs durch Damian Schell. Danach Pfiff der schlecht leitende unparteiische ab und musste sicher in seine Kabine begleitet werden.
Fazit: Wenn man Fußball spielen will, sollte man sich auf das Spiel vorbereiten und nicht von anderen Sachen träumen.