U15 ohne Glück

Unsere U15 hatte kein Glück gegen den Tabellenführer SV Ottmaring und unterlag mit 0:1. Ein bärenstarkes Spiel legte aber die C1 gegen den haushoch favorisierten Tabellenführer SV Ottmaring hin. Eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde hierbei abgerufen. Mit einem 5-4-1 legte man los und stand sehr kompakt. Die Räume wurden zu gemacht und die einzelnen Mannschaftsteile verschoben und verlagerten gut. Ottmaring kam mit unserem Spielsystem überhaupt nicht zurecht und konnte sich keine echte Torchance erarbeiten. Aber unsere Jungs hatten die ein oder andere Chance, als sie nach Balleroberung blitzschnell umschalteten und ihre Angriffe leider nicht abschließen konnten. Somit ging es zur Pause.
Zur zweiten Halbzeit kein verändertes Bild. Unsere U15 kämpfte, rackerte und fuhr ihre Konter die leider nicht ihr Ziel fanden. Wie schon in der ganzen Saison, wurden zu viele Torchancen liegen gelassen. Vom Tabellenführer, bei dem es noch um den Aufstieg geht, nichts zu sehen. Zu gut und stabil standen die DJKler in ihren Reihen. Um so bitterer und verwunderlicher war es dann, als 3 min. vor Schluss ein Ottmaringer aus 25 Meter aufs Tor schoss, dieser Ball so unglücklich am Hinterkopf unseres Spielers abgefälscht wurde und sich mit einer Bogenlampe hinter dem DJK Keeper ins Tor legte. Hochzoll versuchte in den letzten Spielminuten nochmal alles, lösten ihre Abwehrreihen auf und Stürmten nun mit allem was sie hatten. Leider wurde man nicht belohnt und hat dieses Spiel mit 0:1 verloren. Der Gästetrainer war nach dem Spiel erleichtert über die 3 Punkte und zollte unseren Jungs ein riesen Kompliment. Auch der Schiedsrichter hatte nach dem Spiel lobende Worte und hatte anhand der Tabellensituation nicht mit so einem Spiel gerechnet. Jetzt ist erst mal wieder Aufbauarbeit angesagt, da einige Spieler sehr enttäuscht waren, wieder nichts zählbares mitgenommen zu haben. Das Trainerteam lobte nach dem Spiel jeden einzelnen Spieler, für eine kämpferische und disziplinierte Leistung. Die einzige Frage die bleibt: " Warum man immer gegen die starken Mannschaften von oben, bärenstarke Spiele abliefert, und gegen Mannschaften auf Augenhöhe nichts zu Stande bringt oder sich nicht an Anweisungen hält." Dass die Jungs kämpfen und dagegen halten können, hat man heute wieder mal gesehen.