1.Mannschaft ohne Chance gegen Rinnenthal

Schon beim Aufwärmen war heute zu erkennen, dass der gestrige Plärrer-Besuch beim einen oder anderen seine Spuren hinterlassen hat. Wenig Bewegung und mangelnde Konzentrationsfähigkeit dann auch zu Beginn des Spiels. Beim Rinnenthaler Führungstreffer schaute das gesamte Hochzoller Team fasziniert zu, wie sich der Ball nach einem Kopfball hinter DJK-Keeper Fleischmann ins Tor senkte. Dennoch schaffte es die DJK in Abwesenheit ihres Coachs Lapai das Spiel zu drehen. B. Altinbas und O. Morschl per Freistoß schossen ihr Team mit 2:1 in Führung. Doch die bestens organisierten Rinnenthaler spielten stark und effektiv. Noch vor dem Seitenwechsel drehten sie selbst erneut das Spiel, und das mit wunderschönen Toren.
Bei der DJK ging nur noch wenig zusammen. Erst als man mit 2:6 schon aussichtslos zurücklag, kam man wieder etwas besser ins Spiel. Auch weil der BC Rinnenthal 2 im Gefühl des sicheren Vorsprungs nachließ - nicht nur von den Kräften her. O. Morschl verkürzte dann noch per Foulelfmeter zum 3:6-Endstand. Das war heute nichts. Nächste Woche geht es gegen den FC ALBA, der nach der heutigen 1:2-Niederlage in Ottmaring hochmotiviert auftreten wird. Nach dem last-minute-Sieg der TSG Hochzoll gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführers SF Bachern braucht ALBA dringend die drei Punkte, wenn der Aufstiegstraum nicht frühzeitig platzen soll.

Unsere zweite Mannschaft trotze heute der DJK West ein 4:$-Unentschieden ab. Amar Ganibegovic (2x), Heggenstaller und Rager trafen für die DJK.