Wichtige Punkte gegen Göggingen

Den Handballherren der DJK Augsburg Hochzoll ist es gelungen, zwei wichtige Punkte im Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Göggingen einzufahren. In einer engen, aber torarmen Partie behielten sie mit 20:16 die Oberhand.

Den Gastgebern war die Brisanz des Spiels nur allzu bewusst, im Kampf um den Aufstieg dürfen sich die Jungs vom Kuhsee keinen Ausrutscher erlauben. Vor allem in der Abwehr ging man sehr konsequent zu Werke und ließ keine freien Würfe der Gögginger zu. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde konnte sich die DJK zum ersten Mal etwas absetzen (9:5). Doch der TSV ließ sich nicht abschütteln und konnte wieder verkürzen, auch weil die Hochzoller ihre Ballgewinne in der Defensive nicht nutzen konnten. Zur Halbzeit stand es 10:7.

Auch in Halbzeit zwei taten sich die Hochzoller damit schwer, die Angriffe erfolgreich abzuschließen. So gelang das erste Tor im zweiten Durchgang erst nach sechs Minuten. Der starken Abwehrarbeit war zu verdanken, dass auch Göggingen erst ein Tor erzielt hatte. Doch die DJKler behielten jederzeit ihre Nerven im Griff, auch nachdem die Gäste bis auf ein Tor herangekommen waren (13:12) ließen sie die Köpfe nicht hängen und antworteten mit einem 7-1 Lauf, der die Vorentscheidung brachte (19:13). Am Ende stand nach einem spannenden Spiel ein 20:16 Erfolg für Hochzoll, die nun noch zwei Spiele vor der Brust haben. Werden diese mit derselben Leidenschaft bestritten wie das Spiel gegen Göggingen, dann steht dem Aufstieg nichts mehr im Wege. Am nächsten Samstag, den 06.04. ist die Reserve des Kissinger SC in der Zwölf-Apostel-Halle zu Gast. Anwurf ist um 19:00 Uhr.

Es spielten für die DJK: Köber, Olde (Tor); Juhl, Müller, Weixler, Geißenberger, Pfundner, Lorentzen (3/2), Dovids (1), Färber (1), Rembt (4), Jende (5/2), Ludwig (5), Maurer (1)