Herren behaupten sich gegen Haunstetten

Die Handballherren der DJK Augsburg Hochzoll haben sich in ihrem Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Haunstetten erwartungsgemäß durchgesetzt. In einer intensiv geführten Partie behielten sie mit 43:28 die Oberhand.

Die Gastgeber begannen die Partie sehr konzentriert und konnten bereits in den ersten Minuten eine beruhigende Führung herausspielen (8:3). Mit vielen Wechseln kam den Hochzollern allerdings der Spielfluss etwas abhanden und Haunstetten konnte verkürzen (11:8). Als man im Anschluss aber wieder konsequent auf die erste und zweite Welle setzte wurde der Vorsprung wieder größer. In die Kabinen ging es mit 21:13.

Auch im zweiten Abschnitt wurde das Spiel nicht mehr spannend, der Vorsprung wuchs noch weiter an (35:22). Am Ende war es ein klarer Sieg, in dem die DJKler sich auch nicht durch die robuste Spielweise der Gäste aus dem Konzept bringen ließen. Nächstes Wochenende sind die Hochzoller in Kissing zu Gast, die Reserve des SC hat sich einen gesicherten Mittelfeldplatz erarbeitet. Dies ist die erste Begegnung der beiden Teams in dieser Saison, nachdem das Hinspiel verlegt werden musste. Vier Spiele sind im Saisonendspurt noch zu meistern, und um keine böse Überraschung zu erleben sollte das Team um Trainer Stoica weiter hart im Training arbeiten.

Es spielten für die DJK: Olde, Köber (Tor); Müller (6), Weixler (4), Geißenberger (1/1), Bösl (2), Pfundner (5), Lorentzen, Dovids (3), Färber (5), Brusnika, Rembt (5), Jende (5/2), Ludwig (7)