Nur Remis im Abstiegskampf der C1

Im Nachholspiel der Vorrunde gegen SG Hollenbach/Petersdorf reichte es für unsere U15 leider nur zu einem 1:1 Unentschieden. Ein Sieg hier im Abstiegskampf, wäre enorm wichtig gewesen und man hätte sich von der Abstiegszone etwas Luft verschaffen können.
Gut eingestellt und motiviert gingen die Jungs auf den schwer bespielbaren Platz, der mit einigen Wasserrückständen übersät war. In den ersten Minuten, zeichnete sich eine kleine Überlegenheit ab. Teilweise gute Flügelspiele mit herausgespielten Aktionen ließen erkennen, das die Mannschaft hier für klare Verhältnisse sorgen wollte. In der 10 Minute war es dann soweit, als ein Steilpass genau in den Lauf von Erdon Millaku gespielt wurde, der diesen zum 1:0 abschließen konnte. Man drückte nun weiter auf das 2:0, wobei man sich aber auch einige Konter stellen musste. Etliche Chancen zum 2:0 vor der Halbzeit wurden leichtsinnig vergeben. Somit ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.
Was aber nach der Pause auf dem Platz zu sehen war, ist mit der ersten Halbzeit nicht zu vergleichen gewesen. Kein Spielfluss mehr, sehr viel gestochere auf dem tiefen Platz, Zweikämpfe wurden ungestüm ausgeführt und immer wieder Fehlpässe im Aufbauspiel ohne Bedrängnis. Irgendwie schien das Trainerteam die Mannschaft nicht mehr zu erreichen. Somit ergaben sich auch einzelne Chancen der Gastgeber. In der 52 Minute war es dann soweit, als eine Flanke in den Strafraum durch Mann und Maus flog und ein Gegenspieler mühelos aus 5 Meter zum 1:1 einschob. Nun merkte man die Verunsicherung und es kam nichts mehr zu Stande. DJK Keeper Matthias Wengenmayr hielt mit einer sensationellen Parade sogar noch das 1:1. Das Spiel plätscherte dahin, keine Aktionen konnten mehr gesetzt werden. Kurz vor Schluss, wie aus dem nichts, dann doch noch eine Chance durch Sentuan Baskaran, der alleine auf den Torhüter zulief und kläglich vergab.
Somit blieb es dann beim Leistungsgerechten 1:1 und man konnte aufgrund der ersten Halbzeit nicht zu frieden sein. Man hat eigentlich 2 Punkte verloren im Abstiegskampf.
Sichtlich geknickt gingen die Trainer der U15 Junioren vom Platz, und müssen sich die Frage stellen, warum man nach der Halbzeit so nervös auf dem Platz zurück gekommen ist, obwohl es dafür keinen Grund gab. Die Chancenauswertung in der ersten Halbzeit blieb mal wieder ein großes Manko der Mannschaft, wie auch schon in den Spielen zuvor. Es liegt also noch viel Arbeit an, um diese Mängel abzustellen, bis in 2 Wochen gegen SV Mering. Dies ist dann wieder ein Abstiegsduell, in dem man es hoffentlich besser macht.

Mit sportlichem Gruß