Hängende Köpfe bei der U15

Hängende Köpfe und enttäuschte Gesichter gab es bei den C-Junioren, die bei ihrem eigenen Hallenturnier von 8 Mannschaften Platz 6 und 7 belegten.
Das Turnier im allgemeinen war sehr spannend, da es keiner Mannschaft gelang, mehr als 10 Tore im Turnier zu schießen, und das bei 7 Spielen, jeder gegen jeden. Viele Spiele gingen mit 0:1 oder 0:0 aus. Ein sehr ausgeglichenes Turnier also, wenn man bedenkt, das der Turniersieger DJK Göggingen nur 4 Tore geschossen hat. Unsere C-Jugend trat mit 2 Mannschaften an.

Für DJK 1 lief in den ersten Spielen alles nach Plan. Gegen Augsburg West wurde mit 1:0 und gegen DJK 2 mit 2:0 gewonnen und in den anschließenden 2 Spielen gegen JFG Lech Schmutter und DJK Göggingen jeweils ein 0:0 erzielt. Taktische Anweisungen und ein sortiertes Spielsystem wurde bis zu diesem Zeitpunkt fast perfekt umgesetzt. Einziges Manko bis dahin, die nicht genutzten Chancen bei den 0:0 Spielen. Nach 4 Spielen war man noch Tabellenführer. In den nächsten Spielen schlich sich dann der Schlendrian ein. Anweisungen wurden nicht mehr befolgt, ein Spielsystem war nicht mehr zu erkennen und viele Aktionen zu eigensinnig und mit etwas Arroganz ausgeführt. In diesen 3 folgenden Spielen wurde dann jeweils gegen SpVgg Riedlingen mit 0:1, TSV Pfersee 0:2 und gegen TSV Schwabmünchen mit 2:3 verloren, wobei man hier jeweils mit 1:0 und 2:1 führte. Somit kam man am Schluss auf den 6. Platz.

Bei der DJK 2 kam man schlecht in das Turnier. Auftaktniederlage gegen TSV Pfersee mit 0:2 und gegen die DJK 1 ebenfalls mit 0:2. Das anschließende Spiel gegen SpVgg Riedlingen wurde mit 0:1 verloren. Zufrieden war das Trainerteam dennoch, da diese Mannschaft aus vielen jungen Spielern bestand, die körperlich nicht ganz mithalten konnten und viele so noch nie zusammen gespielt haben. Spielerisch muss man bei diesen 3 Spielen sagen, waren die Jungs aber sehr stark, ließen den Ball gut laufen, hatten Torchancen und waren eigentlich die bessere Mannschaft. Leider wurden dann hier die kleinen Leichtsinnsfehler bestraft und sich um den Lohn gebracht. Im vierten Spiel dann eine sehr solide Partie, die durch sehr schöne Spielkombinationen mit 2:0 gegen JFG Lech Schmutter gewonnen wurde. Im darauffolgenden Spiel gegen TSV Schwabmünchen trennt man sich 0:0, wobei man auch hier sehr schönen Hallenfußball der Jungs gesehen hat, aber leider zu viele Torchancen liegen blieben. Im nächsten Spiel musste man sich kurz vor Schluss, durch einen Torwartfehler mit 0:1 gegen DJK Göggingen geschlagen geben. Im abschließenden letzten Spiel war dann die Kraft weg und man verlor diese Partie gegen den Turnierletzten Augsburg West mit 0:3 und belegte den 7. Platz.
Es gab aber von allen Trainern und Zuschauern lobende Worte für diese Mannschaft, die viel besser gespielt hat, als der Tabellenplatz hergab.

Fazit:
Die Trainer Manuela Bühler und Thomas Hockenmaier, die dieses C-Jugend Team erst seit Anfang Dezember trainieren, haben sehr viele positive Sachen mitnehmen können und man ist nicht ganz unzufrieden mit den Leistungen. Man hat gesehen, das sehr viel Struktur und auch eine Philosophie hinter dem ganzen steckt.
Das bei den Jungs zum Schluss die Beine schwer wurden, bei dem ein oder anderen der Kopf auch nicht mehr mitspielen wollte, lag vielleicht auch daran, dass in dieser Woche sehr hart an der Kondition, Ausdauer gearbeitet wurde und ein Tag zuvor noch eine sehr intensive Lauf - und Krafteinheit absolviert wurde. Der Meinung der anderen Trainer und Zuschauer schlossen wir uns an, die DJK 2 war spielerisch eines der besten Mannschaften. Jetzt bereitet man sich weiter sehr hart auf die Rückrunde vor, denn es gibt noch viel zu tun um den Klassenerhalt zu schaffen.

Sportliche Grüße