Sieg im Spitzenspiel - Herren auf Platz 1

Den Handballherren der DJK Augsburg Hochzoll ist im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga zwei Wochen nach dem Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer Neusäß der nächste wichtige Schritt gelungen. In einem umkämpften Spiel gegen Bobingen, in dem beide Mannschaften den Zuschauern ein Offensivspektakel boten, konnten sich die Hochzoller sich in den letzten Minuten zwei ganz wichtige Punkte sichern.

Die Marschroute für die Hochzoller war klar: von Beginn an das bisher so erfolgreiche Tempospiel im Angriff konsequent umsetzen. Das gelang zunächst auch sehr gut, mit den schnellen Angriffen kam Bobingen nicht zurecht und die ersten Minuten gingen an die Hochzoller (4:8). Dann kamen aber auch die Hausherren besser ins Spiel und konnten Tor um Tor verkürzen, nach zwanzig Minuten war die Partie wieder ausgeglichen (13:13). Wahrscheinlich waren die DJKler doch nervöser als gedacht, denn in den Folgeminuten verlor die Mannschaft den Faden: mit einem Wechselfehler, zu wenig Tempo und überhasteten Abschlüssen machte man sich selbst das Leben schwer und musste so einen vier Tore Rückstand (21:17) in der Halbzeitpause verkraften.

Nach der Halbzeit wollte man einen kühlen Kopf bewahren und den Ball im Angriff schneller bewegen. Das Spiel war auch in der zweiten Halbzeit extrem umkämpft, blieb jedoch fair. Die Jungs vom Kuhsee kämpften um jeden Ball und versuchten immer wieder, die Bobinger mit der zweiten Welle unter Druck zu setzen. So konnte man Tor um Tor verkürzen, bis schließlich in der 49.Spielminute der Ausgleich gelang (30:30), der Siebenmeter zum 31:32 war die erste Führung für Hochzoll seit der 20.ten Spielminute. Doch Bobingen ließ ebenfalls nicht locker und konnte abermals ausgleichen. Die Entscheidung in dieser hart umkämpften Partie führten dann zwei Ballgewinne in der Abwehr herbei, die die DJK zum 37:40 Endstand im Kasten unterbrachte.

Am Ende einer spannenden und torreichen Partie hatten die Hochzoller das glücklichere Ende für sich und liegen ungeschlagen auf Tabellenplatz eins der Bezirksklasse Ost, der zum direkten Aufstieg berechtigt. Die Art und Weise wie sich die Mannschaft in diese Partie zurück gekämpft hat ist bemerkenswert. Behält man diesen Siegeswillen in der restlichen Saison, wird es ganz schwer die Jungs vom Kuhsee noch vom Platz an der Sonne zu verdrängen. Ein Dank geht auch an die vielen Hochzoller Handballfans, die es am Samstag in die Bobinger Halle geschafft haben und mit einem tollen Sieg belohnt wurden.

Es spielten für die DJK: Köber, Olde (Tor); Müller (4), Vathke, Geißenberger (1), Kurrer, Welti, Pfundner, Dovids (1), Färber (3), Rembt (10), Jende (3), Ludwig (12), Maurer (6)