Heimspiel U18w

Erster Heimspieltag

Am vergangenen Sonntag (25.11.2018) hatten wir, die U18, unser erstes Heimspiel in dieser Saison.

Das erste Spiel haben wir gepfiffen. Das war eine gute Gelegenheit, die Spielweise unserer Gegner kennen zu lernen.

Mit viel Motivation und Vorfreude starteten wir in den 1.Satz gegen Haunstetten. Der Kampfgeist und die Unterstützung unserer Eltern, Teamkameradinnen und unserem Trainer brachten uns unseren ersten Satzgewinn (25:14). Leider starteten wir zu übermütig in den 2. Satz, merkten sehr schnell dass wir die Führung nicht halten können und die Hoffnung zu gewinnen nahm langsam ab. So verloren wir dann den 2. Satz gegen Haunstetten. Ab dem 3. Satz teilten sich dann unsere Meinungen, teilweise waren wir deprimiert, jedoch verloren wir nicht die ganze Hoffnung. Nach kurzer Zeit war das Spiel entschieden und Haunstetten gewann 2:1.

Nach einer kurzen Besprechung hatten wir wieder den Mut und den Optimismus, das zweite Spiel gegen Kleinaitingen zu gewinnen. Dennoch waren unsere Chancen nicht viel größer als im erstem Spiel und so mussten wir eine weitere Niederlage an diesem Tag einstecken.

Alle meinten es gäbe noch ein Spiel zu gewinnen. Als wir jedoch unseren Gegner Bad Grönebach spielen sahen, dachten wir uns schon dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Uns viel nicht nur auf das die Spielerinnen älter und einen Kopf größer sind als wir, sondern auch das sie viel Spielerfahrung haben. Mit mehr Training würde unsere Kommunikation und Technik mit ihnen mithalten können. Wir verloren also auch unser letztes Spiel.

Doch wir sind jetzt richtig motiviert unsere Technik und auch Kommunikation innerhalb unseres Teams zu verbessern und wollen jedes Training nützen, um daran zu feilen!

Wir wollen uns aber trotzdem nochmal für die Unterstützung von Fabian bedanken, obwohl wir kein Spiel gewonnen haben, hatten wir sehr viel Spaß mit ihm als Trainer. :D

Von: Bianca, Paula und Sophia