Auswärtsniederlage für unsere 1. Mannschaft

Mit einer 0:3-Niederlage im Gepäck und hängenden Köpfen kehrte unsere "Erste" von ihrem Auswärtsspiel beim BC Rinnenthal II zurück. Dabei zeigte sich, dass die aktuelle Verletztenmisere nicht kompensiert werden kann. Im ersten Spielabschnitt deutete alles auf ein torloses Remis hin. Gottlieb auf Hochzoller Seite hatte die einzige nennenswerte Torchance, auch den Gastgebern gelang offensiv wenig. Doch kurz vor dem Pausenpfiff fand ein Eckball des BCR mit Unterstützung des Windes den Weg nahezu direkt ins DJK-Gehäuse zum 0:1-Pausenstand. Irgendwie kam ein BCR-Spieler vor dem Tor noch an den Ball und drückte ihn über die Linie. Dem Vorhaben das Spiel nach dem Seitenwechsel zu drehen, wurde schon in der 55. Minute mit dem Tor zum 0:2 ein jähes Ende bereitet. Jetzt ergab sich die DJK scheinbar mut- und kraftlos ihrem Schicksal gegen laufstarke Rinnenthaler. Die zeigten sich sehr engagiert, hatten sie ihrerseits keinen guten Start in die Saison und einiges gut zu machen.

Bei der DJK dagegen ist die Anfangseuphorie nach dem tollen Saisonstart verflogen. Zudem setzte sich das Verletzungspech fort. Bei einem völlig übermotivierten und vor allem überflüssigen Einsatz eines BCR-Stürmer verletzte sich Julian N. am Arm und wurde noch weit nach Spielende von den Ärzten versorgt. Gute Besserung Juli. Zum Schlusspfiff standen nur noch zehn halbwegs gesunde DJK-Spieler auf dem Platz. Die Personaldecke ist mehr als angespannt.

Ausgerechnet jetzt geht es nächste Woche ins Derby gegen den FC ALBA. Aber angeschlagene Boxer sind ja oft die gefährlichsten.