E1-Junioren zu Hause schwach, auswärts stark ...

Den Wald- und Wiesenkick vom Donnerstag 20.09. zu Hause gewann die bis dahin sieglose Mannschaft der DJK Göggingen verdient, denn sie waren im Gegensatz zur DJK Hochzoll mit dem Kopf bei der Sache. Nach 13 Minuten verwechselte Max Volleyball mit Fussball. Der fällige Achtmeter bedeutete das 0:1. Vor dem 0:2 träumte Jakob völlig unbedrängt zu lange vor sich hin, der Gegner bedankte sich letztlich für die tolle Vorlage. 10 Minuten "aufwecken" seitens des Trainers in der Halbzeit half nichts. Wohl erzielte Kevin mit "einem offenem Auge" auf Vorlage von Nikita das 1:2, aber danach war wieder Tiefschlafphase. Martin glitt bei trockenem Wetter ein 33 Meter entferntes Schüsschen durch die Torwarthandschuhe zum 1:3 Endstand.
Die "Hoppelpiste Nebenfeld" entsprach nach Rücksprache mit dem BFV nicht den Regeln. 52 x 48 Meter sind fast quadratisch, zumindest die Breite müßte bei der sehr verkürzten Länge um 2 x 8 Meter kürzer sein. Normal wären 60 x 40 Meter. Für das Spitzenspiel am Samstag, 29.09. 11.00 Uhr zu Hause gegen den Tabellenführer TSG Stadtbergen erwartet der Trainer und die Mannschaft ein gestreutes Hauptfeld, denn um 11.00 Uhr spielen nur die E1-Junioren.

Heute Sonntag, 23.09., 09.00 Uhr Spielbeginn bei der DJK West waren die E1-Junioren der DJK Hochzoll nicht schläfrig, vielleicht weil es glücklicherweise regnete.
Die Gäste gewannen deutlich mit 4:1 (1:1) Toren. Insbesondere taktisch und läuferisch war die DJK Hochzoll wesentlich besser, in der 2. Halbzeit auch konditionell. Somit können wir am kommenden Samstag die TSG Stadtbergen vom Thron stürzen und diesen selbst übernehmen.

Torschützen zum absolutem verdienten 4:1 Auswärtssieg: Chouaib (2), Max und Kevin.

Klaus Mengele, Fachübungsleiter Fussball, Trainer E1-Junioren