1. Mannschaft: Sieg im Testspiel gegen Kissing 2

Vorab erst einmal Kompliment an beide Mannschaften. Trotz schier unerträglicher Temperaturen zur größten Mittagshitze zeigten beide Teams sehr ansehnlichen und gerade für diese Verhältnisse durchaus temporeichen Fußball.

Zu Beginn des Spiels hatten die Gäste des Kreisklassisten Kissinger SC II mehr vom Spiel. Die neu formierte DJK-Abwehr hatte so ihre Abstimmungsprobleme, ohne dass der KSC zu den ganz großen Möglichkeiten kam. Kaum hatten die Gastgeber aber besser ins Spiel gefunden, da legte Marcel. K. im Strafraum der Kissinger per Kopf quer auf Jakob Z. und der versenkte den Ball ziemlich humorlos im Gästetor (27. Min.). Kurz darauf sogar die riesen Chance zum 2:0, die Hochzoll aber liegen ließ. In der 40. Minute nutzten die Gäste im Anschluss an einen Eckball die Verwirrung im Sechzehner der DJK und glichen zum 1:1 aus. Ein insgesamt gerechter Zwischenstand zur Pause. Die Gäste hatten mehr Ballbesitz, spielerisch kamen sie jedoch nicht gefährlich vor das von Florian F. gehütete DJK-Tor. Nur bei Standards wie Freistößen oder Ecken konnte der KSC Gefahr heraufbeschwören.

Auch nach dem Seitenwechsel war es zunächst ein offenes Spiel, in dem Hochzoll aber mehr Zug zum Tor zeigte. Unmittelbar nach der Trinkpause nutzte Marco T. ein geniales Zuspiel von Jakob Z. und traf zum 2:1 für das Sacher-Team. Die Gäste zeigten zwar den Willen zur Wende, doch den spielerischen Glanz verbreiteten die in rot gekleideten Gastgeber. Nicht nur ein verwehrter Elfmeter hätte das Spiel für die DJK vorzeitig entscheiden können. Daneben ließ man noch zwei/drei klare Torchancen, ungenutzt. Die Defensivreihe hatte sich aber inzwischen so stabilisiert, dass der Sieg sicher über die Zeit gerettet wurde. Das Pokalspiel gegen Mesopotamien ließ man noch aus der Hand gleiten und verlor mit 2:3. Auch insofern war ein Lerneffekt zu erkennen.

Alles in allem ein gelungener Test, auf dem Trainer Sacher aufbauen und die junge Mannschaft Selbstvertrauen ziehen kann. Letztlich aber auch nicht mehr. In zwei Wochen zum Saisonstart bei der TSG Hochzoll gilt es dann.