Zweimal gegen einen Tabellenführer an einem Wochenende

Damen 1 gewinnt 3:0 gegen Ansbach und unterliegt 2:3 in Planegg

Nach einer durchwachsenen Hinrunde genossen wir die freie Zeit über den Jahreswechsel und tankten neue Energie für die bevorstehende Rückrunde. Wir haben uns viel vorgenommen.
Zahlreiche Verletzungen und Ausfälle begleiten uns durch die Saison. Daher waren wir froh und erleichtert, dass wir zum neuen Kalenderjahr endlich mal zu zwölft trainieren konnten. Zahlreiche Ballkontakte standen auf dem Programm und Absprachen wurden optimiert. Gestern war es dann endlich so weit. Wir starteten in die zweite Hälfte der Saison.
Zu Gast war in Augsburg der Aufsteiger und zugleich "Herbstmeister" aus Ansbach. Im Hinspiel mussten wir eine sehr deutliche 0:3 Niederlage hinnehmen. Besonders im Kopf blieben uns aus diesem Spiel die sehr starken Aufschläge des Teams. Daher bereiteten wir uns insbesondere darauf vor. Und wir wurden belohnt. Wir nahmen um Welten besser an als damals in Ansbach und präsentierten zudem eine sehr solide Abwehr. Konzentriert gingen wir von Beginn an in die Partie. Bis 13:!3 konnte sich kein Team wirklich absetzen. Dann schien uns alles zu gelingen. Befreit und risikobereit spielten wir auf und gingen wir mit 19:14 in Führung. Diese ließen wir uns nicht nehmen und brachten den ersten Satz auf unser Konto.
Satz zwei gestaltete sich ähnlich nur andersrum. Ansbach setzte uns wie im Hinspiel mit sehr guten Aufschlägen unter Druck. Gepaart mit einem hohen Block und starken Angriffen gingen sie zu Recht mit 20:!3 in Führung. Wir gaben alles, um zurück in die Partie zu finden. Dass es uns so gut gelingen sollte, hätten wir selbst nicht gedacht. Lisa zeigte einen Glanztag im Aufschlag und konnte das ein um das andere Mal direkt punkten. Kaum zu glauben, aber wir führten kurz später mit 22:20. Einen solchen Vorsprung zu verlieren, zehrt natürlich an einem Team und so fand Ansbach in diesem Satz nicht wieder zurück. Wir nutzten die Chance und gewannen auch Durchgang zwei mit 25:21.
Im letzten Satz des Tages zeigten die Ansbacher, wieso sie die Tabelle anführten. Sie spielten druckvoll auf und erschwerten uns den Spielaufbau. Dennoch hielten wir gut dagegen. Im Vergleich zu vielen anderen Spielen der Saison verloren wir zu keiner Zeit mehrere Punkte am Stück und blieben so immer mit Ansbach gleich auf. Am Ende war es vielleicht der Heimvorteil oder ein Quäntchen Glück, dass dieser Satz mit 26:24 für uns endete. Wir freuen uns riesig über die Punkte und sind sehr erleichtert, dass wir endlich mal wieder richtig gutes Volleyball zeigen konnten.
Wir empfinden es als sehr schade, dass der Nachbericht unserer Gäste sehr negativ formuliert ist und möchten uns von diesem distanzieren.
Wir gratulieren Ansbach zu der sehr erfolgreichen Saison.

Ebenso müssen wir die beeindruckend stabile Leistung unserer heutigen Gastgeber anerkennen. Zum zweiten Spiel des Wochenendes fuhren wir heute nach Planegg, dem neuen Tabellenführer. Durch unseren Sieg gestern hieß es heute zum bereits fünften Mal in dieser Saison: "Spiel gegen einen Tabellenführer". Viermal konnten wir bisher als Sieger vom Feld gehen. Heute riss unsere Serie ab. Planegg spielte von Beginn an mutig und schlagkräftig. Einige Unkonzentriertheiten in unserem Spiel führten schnell zu einem Rückstand, den wir im ersten Satz nicht aufholen konnten. Den Durchgang zwei hatten wir dann besser im Griff und gewannen diesen. Die nächsten zwei Sätze waren ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Einmal mit dem besseren Ende für Planegg und einmal mit dem besseren Ende für uns. Der fünfte Satz musste entscheiden. Hier fand Planegg den besseren Start und den besseren Endspurt. Nach einer 3:0 Führung für die Gastgeber konnten wir zum 7:7 ausgleichen und wechselten mit 8:7 die Seite. In der Folge wusste insbesondere Lisa Baumgärtner unsere Block gut zu nutzen und schlug ihn das ein um das andere mal clever an. Am Ende gewinnt Planegg verdient mit 3:2.

Natürlich sind wir etwas enttäuscht. Es wäre schon schön gewesen... Aber wir müssen anerkennen, dass Planegg einfach etwas stabiler gespielt hat als wir und weniger Schwächen zeigte. Sie spielen eine konstant tolle Saison. Wir haben zum Glück in den zwei Spielen des Wochenendes endlich mal ein wenig zurück zu alter Stärke gefunden. Hoffentlich können wir darauf aufbauen und ein versöhnliche Rückrunde spielen.

fasst unsere Außenangreiferin Jacky zusammen.

In genau einer Woche werden wir sehen, ob wir direkt anknüpfen können. Wir spielen am Sonntag in Fürth.
Das nächste Heimspiel findet dann am 27.01. statt gegen Dingolfing.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Montag 19.11.2018, ab 19:00 Uhr

im Vereinsheim „Zugspitzklause“
im Willi-Seitz-Haus,

Zugspitzstraße 173,86165 Augsburg

Zu weiteren Infos hier klicken