Saisonrückblick 2019/20 - Jugend

Leider fand die Saison 19/20 im März ein rasches und dann auch endgültiges Ende durch das Coronavirus. Trotz des aprupten Endes bewerten die Trainer die Saison als positiv:

Die E-Jugend der DJK kann auf eine gute Saison zurückblicken. Alle Kinder machten in der letzten Saison einen Riesenschritt in Ihrer persönlichen Entwicklung. Die individuellen Fortschritte mündeten in einer tollen Mannschaftsleistung, die sich dadurch ausdrückt, dass die Mädchen und Jungs der DJK bis zum Corona-Ausbruch mehr Erfolge als Niederlagen verbuchen konnten. Wenn das Training wieder aufgenommen werden kann, erfolgt aber ein großer Schnitt. 14 von 18 Kindern müssen die E-Jugend altersbedingt verlassen, so dass die Trainer vor einem Neubeginn stehen. Wie immer freut sich das Trainerteam sehr über jedes Kind, das mit dem Handball beginnen will, sobald wieder ein geregelter Trainingsbetrieb möglich ist.

Die D-Jugend konnte zur großen Freude der Spieler, Trainer und des ganzen Vereins frühzeitig (d.h. noch vor dem Abbruch der Saison) mit 29:3 Punkten die Meisterschaft in der Bezirksliga Ost feiern. Dieser Erfolg war vor allem darauf zurückzuführen, dass die Jungs ein richtiges Teamgefühl entwickelt haben, super zusammen hielten und sich gegenseitig unterstützten. Das gute Ergebnis wird dadurch noch untermauert, dass das Team die Liga in allen Mannschaftsstatistiken anführt. Besonders hervorzuheben ist auch das vorbildliche Engagement der Jungs, die außerdem bei einigen Spielen in der C-Jugend mitgewirkt haben und diese somit fleißig unterstützt haben. Ein gesonderter Dank auch an das Trainerteam Rabea und Jonas, die einen hervorragenden Job gemacht haben.

Auf die C-Jugend wartete zu Beginn der Saison eine große Herausforderung, den die Saison begann mit einer komplett neuen Truppe, bei der viele Neulinge zu integrieren waren. Dementsprechend holprig war der Start in die Saison, bei dem die Jungs viele Niederlagen zu verdauen hatten. Ein großes Lob geht an das gesamte Team, dass sich nie aufgegeben hat, trotz Rückständen immer weiter kämpfte und auch im Training großen Einsatz zeigte. Diese Mühen wurden belohnt und die Leistungskurve der Mannschaft zeigte immer weiter nach oben, was auch von den anderen Teams in der Liga honoriert wurde. Wenn das Team weiter so konzentriert wie bisher an sich arbeitet und durch aufrückende neue Spieler aus der D-Jugend noch weiter verstärkt wird, können die Jungs und das Trainerteam optimistisch in die neue Saison gehen.

Die männliche A-Jugend der DJK legte einen Bilderbuchstart in die Saison hin - nur ein einziges Spiel in der Hinrunde ging verloren. Die Jungs zeigten guten Handball, einen tollen Zusammenhalt im Team und ließen sich auch durch zwischenzeitliche Rückstände nicht verunsichern. Zu Beginn der Rückrunde war der Elan allerdings verflogen und die Jungs brachten trotz guter Trainingsleistungen ihre PS am Spieltag nicht auf die Platte. Dieser Durchhänger kostete letztlich eine bessere Platzierung und man beendete die Saison auf Platz 3. Individuell steigerten sich die Jungs aber teilweise enorm und so blicken die Trainer dennoch positiv in Richtung neuer Saison.