Girls vom Kuhsee gewinnen verdient gegen Mering

Waren die ersten zwei Punkte der Rückrunde durch die Spielabsage der Königsbrunnerinnen noch „kampflos“ an die DJKlerinnen gegangen, gab es zum echten Auftakt das Duell der beiden Aufsteiger des Vorjahres. Die letzten Auftritte der Girls vom Kuhsee waren geprägt von einem Spielerischen auf und ab und gerade im Angriff war eine gewisse Unsicherheit zu spüren. Deshalb wollten sich die Damen im zweiten Heimspiel des Jahres wieder auf alte Stärken besinnen und durch einen Sieg mehr Selbstvertrauen für die folgenden Spiele gewinnen. So wollte man mit einer starken Abwehr Ballgewinne erzielen, die dann im Tempospiel in leichte Tore umgemünzt werden können. Diese Vorgaben wurden auch von Beginn an gut umgesetzt. Auch wenn vorne noch nicht alle Chancen genutzt wurden, sah sich der Gegner gezwungen, bereits nach 15 Minuten eine Auszeit zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Hochzollerinnen mit fünf Toren in Führung (7:2). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hielten die DJKlerinnen den Abstand und es ging mit der 5-Tore-Führung in die Pause (12:7).

Die Marschroute für die zweite Hälfte war, genau wie die für die erste, mit dem Zusatz noch konsequenter die erste Welle zu laufen, da man eine voll besetzte Bank zur Verfügung hatte. Der Start wurde jedoch total verschlafen und die Gäste verkürzten den Abstand mit drei schnellen Toren auf zwei. In der Folge fingen sich unsere Girls wieder und konnten zur Mitte der zweiten Halbzeit den Abstand von fünf Toren wiederherstellen. Zwischenzeitlich waren die Hochzollerinnen sogar mit acht Treffern in Front, aber eine Schwächephase ließ die Gäste fünf Minuten vor Schluss wieder auf drei Tore herankommen. In einer Auszeit holten die Damen nochmal Luft, konzentrierten sich und brachten die Partie und die zwei Punkte nach Hause. Über weite Strecken des Spiels zeigten die Girls vom Kuhsee eine gute Leistung, auf die für die nächsten Partien aufgebaut werden kann. Das nächste Spiel bestreiten die Hochzollerinnen am Samstag auswärts gegen den FC Straß und sie würden sich auch dort über Unterstützung ihrer Fans freuen.

Es spielten für die DJK: Chmielewski, Tamara (Tor); Thompson, Jessica (3); Biegl, Samantha; Meyer, Theresa (2/1); Berlinghof, Lisa (2); Schettler, Clara-Luise (3); Stoll, Teresa; Steinhauser, Svenja; Nerlinger, Judith (8/4); von Trotha, Ariane (3); Lehl, Saskia (2); Lukac, Adriana; Gruber, Katrin (2); Capl, Iris