Derbysieg zum Hinrundenabschluss

Die Handball-Herren der DJK Augsburg Hochzoll sind gut aus der Winterpause gekommen und konnten zum Abschluss der Hinrunde das Derby gegen Friedberg mit 33:30 für sich entscheiden.

Schon vor dem Anpfiff war den Jungs von Trainer Romeo Stoica klar, dass gegen den erfahrenen Gegner nur mit der richtigen Einstellung und voller Konzentration zwei Punkte zu holen sind. Die ersten Minuten gestalteten sich ausgeglichen (3:3), ehe man in der Abwehr einige Bälle gewinnen und sich leicht absetzen konnte (8:4). Dennoch entwickelte sich eine spannende Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Hochzoller hielten jedoch dagegen und überstanden auch die Drangphasen der Gäste aus Friedberg, als diese jeweils auf ein Tor heran kamen (11:10, 13:12). Mit der Schlusssirene konnte Max Ludwig noch mit einer schönen Einzelaktion auf 16:13 zur Pause erhöhen.

Auch die zweite Halbzeit begann man fokussiert und konnte den Abstand halten (21:18). Was dann folgte, war die wohl beste Phase der Hochzoller, in der in der Abwehrformation Beton angerührt wurde und man mit schnellen Angriffen einen 5:0-Lauf schaffte (27:19). Doch statt Sicherheit zu geben wirkten die Jungs von der Führung fast gehemmt: man kam zu keinen klaren Torchancen mehr und in der Folge waren es die Friedberger, die verkürzen konnten (28:26). Wie schon in Halbzeit eins war das Spiel drauf und dran zu kippen, (29:28, 30:29) aber die Jungs vom Kuhsee zogen nochmal den Kopf aus der Schlinge. Wie zu Beginn der Halbzeit war in den letzten 9 Minuten des Spiels auf die Abwehr verlass, nur noch einen Gegentreffer musste das Team hinnehmen und gewann so die Partie mit 33:30.

Durch den Sieg behaupten die Hochzoller ihren Platz im engen Tabellenmittelfeld. Nächste Woche braucht es zum Auftakt der Rückrunde eine genauso konzentrierte Leistung, wenn es ebenfalls zu Hause gegen den TSV Bäumenheim geht. Anwurf ist am Sonntag, den 19.01 um 17:00 Uhr. Es spielten für die DJK: Olde, Köber (Tor); Juhl (4), Müller, Weixler (9/4), Grenz, Kurrer, Pfundner (1), Dovids, Färber (2), Jende (6), Ludwig (5), Maurer (6)