Damen 2: 3 Punkte am Sonntag Abend

Eine ungewohnte Situation bot sich am heutigen Sonntagabend unserer zweiten Damenmannschaft. Kurz vor dem Tatort bestritten sie heute ein Punktspiel gegen den Aufsteiger aus Türkheim.

Nachdem sich die Teams aus Augsburg, Türkheim und Schwabmünchen am Staffeltag nicht auf einen gemeinsamen Termin einigen konnten, wurde der Spieltag gesplittet. Mehrere Seltenheiten boten sich somit dem Zuschauer in der Zwölf-Apostel-Halle. Sonntagabend, 18:00 Uhr ein einziges Spiel und das in der Bezirksliga.
Die Augsburger wussten jedoch super damit umzugehen. Bereits um 16:00 Uhr traf sich das Team um Trainer Fabian Brenner um sich mit einer intensiven Aufschlag/Annahme Einheit auf das Spiel einzustimmen. Als Schiedsrichter Jonas Hamperl dann um Punkt 18:00 Uhr die Partie Anpfiff waren alle Augsburgerinnen fokussiert und spielbereit. Der Plan ging auf. Von Beginn an dominierte die DJK das Spiel und lies keine Zweifel daran, wer die drei Punkte haben will. Eine Aufschlagserie gegen Mitte des Satzes brachte eine komfortable Führung, die die Damen souverän mit 25:19 ins Ziel brachten. Der zweite Durchgang gestaltet sich zu Beginn etwas knapper. Dennoch konnte die Damen 2 sich immer wieder einen kleinen Vorsprung erspielen. Eine solide Annahme sowie Abwehr und eine sehr gute Blockarbeit erschwerten es den Gästen zunehmend Punkte zu erlangen. Mitte des Satzes dann jedoch ein kleiner Hänger der Gastgeberinnen und Türkheim glich durch starke Aufschläge aus zum 18:18. Nach einer Auszeit von Trainer Fabian erholten sich alle und spielten wieder deutlich konsequenter. Zur Freude aller bis zum 25. Punkt. Verdient ging der erste Punkt des Abends mit 25:21 an das Heimteam.
Wie intern besprochen sollte nun der letzte Satz folgen, damit alle (bis auf Klara) zum Tatort zuhause sind. Gesagt, getan... aber erst ab Punkt 4. Der Satz begann holprig mit zahlreichen Eigenfehlern. Als es dem Team gelang, diese abzustellen und im Aufschlag den Druck zu erhöhen, zeichnete sich rasch eine deutliche Führung ab. Beim Spielstand von 18:11 konnte auch Nachwuchsspielerin Marie Damm ihren ersten Einsatz bestreiten und spielte den Satz zu Ende. Nach ein paar Kombinationsversuchen im Augsburger Angriff sowie ein paar Wacklern in der Abwehr sah sich Fabian nochmal zu einer Auszeit gezwungen, bevor die Damen den Sack mit 25:19 zu machten und verdient drei Punkte feiern dürfen.

19:30 Uhr: Spiel beendet... 20:00 Uhr Halle aufgeräumt... 20:15 Uhr ZIEL ERREICHT: TATORT!

Wir freuen uns sehr über die drei Punkte des heutigen Abends und sind heiß auf unser nächstes Heimspiel am 07.12. in der 12-Apostel-Halle. Diesmal wieder ganz ohne Extrawürste um 14:30 Uhr am Samstag mit Spiel 1 UND 2. Zu Gast sind dann die Teams aus Großkötz und Donauwörth. Jeder Zuschauer und Fan ist herzlich willkommen. Für leibliches Wohl ist natürlich gesorgt.