Damen 3: Keine Punkte am dritten Spieltag

Damen 3 ohne Punkte am dritten Spieltag

Für den dritten Spieltag am 16.11.2019 hatten wir uns einiges vorgenommen – es stand einerseits bereits das Rückrundenspiel gegen Friedberg II an, gegen die wir bereits im Hinspiel deutlich unterlegen waren, anderseits das erste Spiel dieser Saison gegen die Absteiger aus Gersthofen.

Da wir im Hinspiel gegen Friedberg II bereits im ersten Satz 19 Punkte erspielen konnten, versuchten wir dem Gegner diesmal noch mehr Punkte abzunehmen, aber hatten mit einem starken gegnerischen Block zu kämpfen, der uns vor große Probleme stellte. Auch die schwierigen Aufschläge machten es unserer Annahme schwer, Bälle optimal zum Zuspieler zu bringen. Auch Abstimmungsprobleme führten einige Male zu Missverständnissen, weshalb wir unnötigerweise Punkte verschenkten. Anders als bei uns ging bei Friedberg kaum ein Ball zu Boden. Am Ende mussten wir uns 0:3 geschlagen geben, konnten aber dennoch wertvolle Spielerfahrung gegen starke Gegner sammeln.

Umso besser sollte dann das letzte Spiel des Tages gegen Gersthofen laufen. Auch die größenmäßig überlegenen Gersthoferinnen stellten uns einen wirkungsvollen Block entgegen, wir kämpften aber zusehends mit eigenen Fehlern und hatten Schwierigkeiten, den Ball druckvoll auf das gegnerische Feld zu spielen. Wir machten es unseren Gegnerinnen einfach zu leicht und die Stimmung war deshalb bei allen auf dem Tiefpunkt. Trainer Mo und Stephan fanden in den Auszeiten deutliche Worte, die im dritten Satz Wirkung zeigten. Wir kämpften uns zurück und konnten gut mithalten, kamen aber am Ende leider nicht mehr über 19 Punkte hinaus und verloren auch dieses Spiel klar zu Null.

Die beiden Spiele offenbarten einige unserer eigenen Schwächen, an denen wir in den nächsten Wochen hart arbeiten müssen. Gegen die Mannschaft aus Gersthofen müssen wir uns im Rückspiel besser präsentieren und haben noch die Chance auf eine Revanche.