Unglückliches aus im Baupokal für U15

Eine bittere und unglückliche Niederlage, musste unsere U15 in der 2. Runde des Baupokals gegen den Ligahöheren SV Hammerschiede hinnehmen. Das Trainerteam hat für das heutige Spiel ein Systemwechsel angedacht, nach dem die letzten Spiele im 3-4-3 nicht so richtig funktioniert haben. Auch Personell wurde umgestellt. So liefen die Jungs in einem 4-2-3-1 auf. Sehr konzentriert gingen sie in die Anfangsphase des Spiels, stellten die schnellen Stürmer gut zu, machten die Räume eng und verschoben sehr gut. In der 18. Minute, ein böser Schnitzer in der Innenverteidigung, das gleich mit dem 0:1 bestraft wurde. 3. Minuten später aber gleich der Ausgleichstreffer durch Daniel Müller, der diesmal nicht am leeren Tor vorbei schob, wie die Spiele davor, sondern nach einer guten Kombination direkt rein. Dieses Tor gab Selbstvertrauen, Hochzoll spielte jetzt frecher nach vorne und stellte den Kreisligisten vor Aufgaben. In der 31. Minute, ein katastrophaler Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und man wurde ganz schnell durch ihre schnellen Stürmer ausgekontert. Somit musste man das 1:2 schlucken.
Aber die Jungs gaben nicht auf und antworteten 1. Minute später mit dem Ausgleich zum 2:2. Schöne Spielverlagerung von links nach rechts auf Niklas Ohnemus, der mit Sentu Baskaran Richtung Grundlinie passte, der in den Rücken der Abwehr und Johannes Fischer schob zum Ausgleich ein. 2. Minuten später, dann die erstmalige Führung für unser Team durch Jonathan Weber, der zum 3:2 Halbzeitstand einnetzte.
Zur zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann der Hammerschmieder ruppiger. Leider war dann der Schiedsrichter nicht immer im Bilde, der viele Fouls nicht geahndet hat. So auch den Ausgleichstreffer zum 3:3, als ein Mittelfedspieler der Hochzoller von hinten gefällt wurde, lies er Vorteil laufen und dann auch noch das Abseits nicht sah. Ganz bitter diese Situation. Aber die C-Junioren ließen sich auch dieses mal nicht beeindrucken, sondern erhöhten 5. Minuten später ( 42. MInute ) auf 4:3 durch Daniel Müller, der ein durcheinander im Hammerschmieder Strafraum ausnutzte und mit der Hacke einschob. Jetzt machten die Gäste auf und stürmten mit 4 Stürmer. Unsere U15 hielt aber gut dagegen, verschoben sehr gut und setzten den ein oder anderen Konter. 7 Minuten vor Schluss war es leider wieder der gleiche Innenverteidiger wie beim 0:1, der pennte und so den Gästen das 4:4 ermöglichte. Es deutete nun alles auf Elfmeterschießen hin, aber 1 Minute vor Schluss mussten die DJKler wegen eines Stellungsfehlers das 4:5 hinnehmen. Leider blieb dem Team das Glück verwehrt, als Matthias Wengenmayr mit einem Kopfball nur das Lattenkreuz traf. Danach war Schluss, und man musste gegen den Ligahöheren bitter ausscheiden. Das einzige Manko, dass man der Mannschaft ankreiden kann, dass sie noch zu viele Leichtsinnsfehler machen im Stellungsspiel. Dies zeichnete sich auch in den letzten Spielen ab und wird auch gleich immer Bestraft.

Am Wochenende geht es weiter im Spielbetrieb bei der JFG Augsburg West.