U15 Baupokal 1. Runde

Nach dem dass 4-tägige Trainingslager der C-Jugend in Rückholz am Freitag zu Ende ging, stand am Samstag den 7.9.19 gleich ein Pokalspiel in der ersten Runde des Baupokals bei SpVgg Bärenkeller an.
Mit einem einstudierten 3-4-3 schickten die Trainer Bühler, Hockenmaier die Jungs auf den Platz. Leider schien es so, dass die Jungs noch gar nicht auf dem Platz waren oder die Füße noch schwer vom Trainingslager gewesen sind. Mann hat die ersten 10 Minuten total verpennt. Zu weit von ihren Gegenspielern standen die Jungs entfernt, Unsicherheiten im Passspiel und bei der Annahme waren zu sehen. Folglich viel das 1:0 für die SpVgg Bärenkeller in der 4. Minute. In der 8. Minute dann fast das 2:0 für Bärenkeller. Eine Minute später, wieder eine gute Chance der Gastgeber als er frei vor dem Keeper des DJK Gehäuses Wengenmayr stand. Dieser konnte den Ball jedoch und zum Glück der Mannschaft mit einer Parade entschärfen. Nun platzte dem Trainerduo der Kragen, und die Jungs wurden mit lauten Gesten wachgerüttelt. Scheinbar hat dies einige Spieler aus dem Tiefschlaf gerissen, denn fortan spielten die Jungs Fußball und der Kampf wurde angenommen. Schöne Kombinationen über die Flügel, Pässe in die Tiefe und Torabschlüsse waren zu sehen. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich viel. In der 25. Minute war es dann soweit. Nach einem schönen Kombinationsangriff über den linken Flügel, fand der Ball Tobias Bühler in der Mitte, der lies noch 2 Gegenspieler stehen und netzte aus 16m den Ball ins rechte Eck.
In der Halbzeitpause bekamen die Jungs dann noch einiges zu hören von ihren Trainern und wurden dann wieder aufs Feld geschickt. Jetzt wurde weiter dominanter Fußball gespielt und man hat den Gegner laufen lassen. Dadurch haben sie sich einige freie Räume erspielt und auch Chancen. 6 Minuten nach Anpfiff zur 2. Halbzeit ( 41. ), köpfte der eingewechselte Lukas Eimiller nach einem schön vorgetragenen Spielzug und einer guten Flanke von Sentu Baskaran zum 2:1 für die DJK ein. Der Knoten war nun endgültig geplatzt, und bei den Trainern kam langsam wieder gute Stimmung auf. Einziges Manko war jetzt die Chancenverwertung. Mann hätte das Ergebnis locker in die höhe Schrauben können. So blieb es spannend und man musste auf Konter höllisch aufpassen. 4 Minuten vor Ende der Spielzeit, entschärfte mit einer Parade, Matthias Wengenmayr noch einen Glücksschuß. In der 69. Minute dann das 3:1 für die Hochzoller durch Niklas Ohnemus, der bestens bedient wurde und frei einschob. Es gab dann noch 2 Minuten Nachspielzeit, in dem das Ergebnis noch locker in die Höhe geschraubt hätte werden können. Somit blieb es beim hochverdienten 3:1 Auswärtssieg der U15 bei der SpVgg Bärenkeller und zog somit in die 2. Runde des Baupokals.

Fazit der Trainer: Nach verpennten 10 Minuten und einem Wachbrüller kamen die Jungs ins Rollen und haben eine tolle Moral gezeigt, dieses Spiel zu drehen. Konditionell hat man gesehen, dass das Trainingslager einiges gebracht hat, auch wenn die Beine bei dem ein oder anderen etwas schwer waren. Spielerisch haben die Jungs einiges dazu gelernt und umgesetzt, sehr zur Freude der Trainer. Auch den Zuschauern und Eltern hat es gefallen, diese Truppe spielen zu sehen. Nun steht am Dienstag 18 Uhr dass erste Punktspiel der Saison beim Kissinger SC an und man darf gespannt sein, wie hier der Start in die neue Saison gelingt.