"Erste"rettet Unentschieden gegen Kriegshaber

Nichts für schwache Nerven war das Spiel gegen den TSV Kriegshaber II. Nach einem schwachen Start fand die DJK nach rund einer Viertelstunde gegen stark aufspielende Gäste besser ins Spiel und erarbeitete sich auch die klareren Torchancen. Zudem hatte Kriegshaber Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter für Hochzoll entschied, als Paulik im Strafraum des TSV zu Boden ging. Über einen Pfiff hätte sich Kriegshabers Verteidiger nicht beschweren dürfen. Die DJK hatte die Torchancen, das Tor machte aber TSV-Spieler Zimmermann in der 39. Minute.

Als Ibrovic in der 47. Minute Hochzolls Keeper überraschte und zum 2:0 traf, schien das Spiel entschieden. Gegen die gut gestaffelte TSV-Defensive und bei den tropischen Temperaturen hatte es unsere Mannschaft extrem schwer, sich zwingend in Szene zu setzen. Doch das Sacher-Team zeigte Moral und wollte unbedingt die Wende noch erzwingen. Mit dem 1:2 durch Kniele (72.) bekam die Hoffnung neue Nahrung. Mit einer völlig unnötigen gelb-roten Karte schwächte man sich jedoch in der 80. Minute selbst. In Unterzahl traf Schotter (82.) zum verdienten 2:2-Ausgleich. in den letzten Minuten nahmen auch die Gäste wieder verstärkt am Spiel teil, so dass die Zuschauer noch spannende Minuten bis zum Schlusspfiff erlebten.

Mit dem 2:2 holte man einen sehr wichtigen Punkt und hielt Kriegshaber auf Abstand. Mit 35 Punkten liegt das Team weiter auf dem zweiten Platz vor TJKV II (33 Pkte. bei einem Spiel weniger). Nächste Woche heißt es volle Konzentration im Spiel gegen ALBA II. Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr.