Gelungener Saisonabschluss gegen Haunstetten

Die Handballer der DJK Augsburg Hochzoll haben ihr letzten Saisonspiel gegen Haunstetten IV nach einer souveränen Vorstellung mit 31:23 gewonnen. Dabei zeigte sich vor allem die Defensive von ihrer besten Seite.

Nach einem sehr guten Start und einigen Ballgewinnen in der offensiven Abwehr (2:0, 5:1) kämpfte sich Haunstetten heran (8:7). Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht verunsichern und vertrauten weiter auf ihre Defensive. Und das zurecht, Keeper Hans Köber konnte einige Würfe entschärfen und direkt den Konter einleiten. Über solch einfache Tore zog Hochzoll wieder davon (14:8). Zum 17:12 Halbzeitstand traf dann Bennet Vathke, der nach langer Verletzungspause sein Comeback gab. Trotz der beruhigenden Führung setzten die DJKler weiter auf Tempohandball und konnten ihre Führung Tor um Tor ausbauen (26:16). Gerade Kreisspieler Roman Jende, den ie Haunstetter Defensive nicht in den Griff bekam, glänzte mit sieben Toren. Korbinian Rembt, der in der Bezirksklasse auf Rang drei der Torschützenliste liegt, traf kurz vor Schluss zum 31:23 Endstand.

Am Ende belegen die Hochzoller Rang vier in der Bezirksklasse. Das Saisonziel Aufstieg wurde damit leider verfehlt, dafür leisteten sich die Hochzoller den ein oder anderen Ausrutscher zu viel. Gerade spielerisch wurde aber deutlich, wie gut Trainer Romeo Stoica der Mannschaft tut. Mit einer kompletten Vorbereitung sollte der Mannschaft nächste Saison ein bisschen mehr zuzutrauen zu sein.

Es spielten für die DJK: Köber, Walter (Tor); Vathke (1), Meier (1), Kurrer (3/1), Wolf, Pfundner (2), Dovids (4), Färber (3), Rembt (6/1), Jende (7), Ludwig (4)