Lange Fahrt hat sich gelohnt: 3:1 Sieg in Chemnitz!

Wir lieben Chemnitz!

Vergangene Saison gewannen wir in Chemnitz als erstes Team in der Saison gegen den späteren Meister mit 3:0. Rückblickend das beste Spiel unserer Saison. Gleiches können wir vielleicht heuer erneut sagen. Gestern war es soweit. Als verwöhntes bayerisches Team gastierten wir beim einzigen Ostteam. Bestens vorbereitet mit allen möglichen Variationen von Nudelsalaten und viel Zeit im Gepäck machten wir uns auf den Weg. Der Wettergott meinte es auch gut mit uns und wir kamen ohne Schnee und Probleme an.
Nach unserem Standardprogramm zum Aufwärmen sowie einer bunten Obstplatte als Gastgeschenk wurde die Partie um 17:00 Uhr angepfiffen. Vom ersten Ball an zeigten wir, dass wir wollen und dass wir können. Wir überrannten Chemnitz förmlich und führten schnell mit 7:2. Leider konnten wir diesen Vorsprung wie so oft heuer nicht halten. Chemnitz kam ins Spiel und beeindruckte durch starke Aufschläge. Völlig berechtigt gewannen sie in der Folge den ersten Satz mit 25:23. Mit dem festen Vorsatz, diese Schwächephase weg zulassen, gingen wir in die zweite Runde. Und es gelang uns. Wir spielten diszipliniert vom ersten bis zum letzten Punkt. Mit einem 25:18 und dem einhergehenden Satzausgleich wurden wir belohnt. Satz drei gestaltete sich lange sehr ausgeglichen. Alles war dabei und die rund 250 Zuschauer sahen ein tolles und spannendes Spiel auf Augenhöhe. Erst gegen Ende konnten wir uns absetzen. Eine sehr starke und konsequente Blockarbeit insbesondere von Vanessa gepaart mit einer überzeugenden Abwehrarbeit erschwerten es Chemnitz immer mehr, den Ball in unserem Feld zu platzieren. Wie eine Wand hielten wir dagegen und gewannen zahlreiche lange Ballwechsel. Rückblickend entschied dieser Endspurt im dritten Satz wohl das Spiel. Mit 25:21 feierten wir den ersten Punkt des Tages. Im vierten Satz kam Chemnitz nur sehr schwer ins Spiel und machte einige Eigenfehler. Wir hingegen blühten förmlich auf. 25:14 sowie strahlende Gesichter waren das Ergebnis. Endlich wieder drei Punkte beim Auswärtsspiel. Da fallen 4,5 Stunden Heimfahrt fast nicht auf.

Offensichtlich liegt uns die Fahrt nach Chemnitz. Wie so oft in dieser Liga zeigte sich das Heimteam als toller Gastgeber und dies nicht, weil wir drei Punkte entführen durften. 250 Zuschauer, eine tolle Kulisse, und es blieb zu jederzeit absolut fair. Trotz der Enttäuschung gratulierten unsere Gastgeber sowie die Verantwortlichen zu einer guten Leistung.
Natürlich erlebten wir schon mehrere tolle Auswärtsfahrten. Heute war es uns ein Anliegen, dies zu formulieren, da wir die Reaktion eines Chemnitzers auf Facebook nicht verstehen können.

Abschließend bedanken wir uns bei unseren drei Fans am gestrigen Abend, die tapfer bei jedem unserer Satzbälle standen. Danke Gunter, Ronny und Sandra! Toll, dass ihr da ward!

Nun erwartet uns das erste freie Wochenende in 2018. Natürlich geht dies nicht ohne einen gemeinsamen Termin. :) Wir feiern Franzis runden Geburtstag!
Eine Woche später erwarten wir vor heimischem Publikum die Mädels aus Hammelburg. Anpfiff ist wie gewohnt um 19:00 Uhr. Wir freuen uns, wenn ihr vorbei kommt.