Bärenstarke Leistung zum Rückrundenauftakt

Die Handballer der DjK Augsburg Hochzoll haben im Aufstiegskampf der Bezirksklasse ein kleines Ausrufezeichen gesetzt. Mit einer hochkonzentrierten Leistung holten sie sich mit dem 25:18 Sieg nicht nur zwei extrem wichtige Punkte gegen den Tabellenführer TSG Augsburg, sondern konnten damit auch den direkten Vergleich für sich entscheiden.

Beiden Mannschaften waren in Anbetracht der Wichtigkeit der Partie zu Beginn wohl etwas nervös, so dass die Zuschauer vier Minuten auf den ersten Treffer warten mussten. Den konnten die Gäste setzen und das löste den Knoten bei den Hochzollern, die nun jeden Fehler der TSGler mit Kontern bestraften und mit 5:0 in Führung gingen. Nach dem 7:1 für Hochzoll entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die DjKler aber ihren Vorsprung verteidigen konnten. Mit einer komfortablen 14:8 Führung ging es in die Kabinen.

In Halbzeit zwei wollten die Jungs unbedingt dagegenhalten und die Führung verteidigen. Das gelang zunächst nur bedingt, da man durch Zeitstrafen immer wieder in Unterzahl agieren musste und es so den TSGlern einfacher machte. Beim Stand von 17:13 für Hochzoll nahm Trainer Stoica die Auszeit, um das Team nochmal auf die letzten Minuten einzustellen. Das ihm dies hervorragend gelungen war zeigte der anschließende 3:0-Lauf der Hochzoller (20:13). Dies war dann auch der Knackpunkt, die Gastgeber schafften es nicht, nochmal in Schlagdistanz zu kommen, im Gegenteil bauten die Jungs vom Kuhsee ihre Führung weiter aus (24:15) und beim Stand von 25:18 ertönte dann der Schlusspfiff.

Die DjKler zeigten eine engagierte Leistung und ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer heute die Punkte holen wollte. Mit einer starken Defensive, die Toptorjäger Nolte auf Seiten der TSG bei 4 Treffern hielt, und konsequentem Angriffspiel war der Sieg auch in der Höhe verdient. Damit revanchieren die Jungs vom Kuhsee sich für die Niederlage aus der Hinrunde und können sich sogar über den direkten Vergleich freuen, der mit einem Tor gewonnen wurde. Nun müssen die Jungs die Energie aus diesem schwierigen Spiel mitnehmen, um eine Serie in der Rückrunde zu starten und weitere Ausrutscher im Aufstiegsrennen zu vermeiden. Weiter geht's schon nächstes Wochenende, wenn man am Samstag um 18:00 Uhr zu Gast bei Augsburg 1871 II ist.

Es spielten für die DjK: Walter, Köber (Tor); Müller (3), Peter (2), Seyfried, Dovids, Färber (1), Rembt K. (5), Jende (4/1), Ludwig (4), Rembt D., Maurer (6)