D-Junioren qualifizieren sich für die Futsal-Endrunde

Doppelt im Einsatz waren unsere D-Junioren an diesem Wochenende. Am Samstag stand im Freien der letzte Spieltag an, bei dem man die SG Ried mit 2:0 bezwang. Am Sonntag dann bereits die Vorrunde zur Hallen-Stadtmeisterschaft. Schon eine etwas kuriose Ansetzung, aufgrund derer man mit einer aus D1- und D2-Spieler zusammengestellten Mannschaft in der Anton-Bezler-Halle antrat.

In Göggingen traf man im ersten Spiel auf den Kreisliga-Vertreter TSV Haunstetten, den man mit 2:0 besiegen konnte. In einem insgesamt relativ ausgeglichenen Spiel zeigte sich die DJK zielstrebiger und effektiver als der TSV und nutzte die eigenen Torchancen. im zweiten Spiel gegen den Favoriten DJK Göggingen schlug der Ball schon in der ersten Minute zum ersten Gegentreffer ein. Auch das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Einzig und allein dem DJK-Keeper war es zu verdanken, dass die Begegnung am Ende nur 1:3 endete. Erstens hielt er glänzend und verhinderte so ein Debakel und zum zweiten traf er selbst per Strafstoß zum 1:3-Ehrentreffer. Auch im dritten Spiel gegen Bergheim war er ein sicherer Rückhalt. Das Spiel endete leistungsgerecht 0:0, wobei der SVB die besseren Torgelegenheiten hatte. In den letzten beiden Spielen hieß es für die von David Offenhammer betreute Mannschaft, die zu vergebenden sechs Punkte einzufahren und darauf zu hoffen, dass die anderen Begegnungen den für die DJK richtigen Ausgang finden. Mit einem 3:1 gegen den PSV und einem 5:0 gegen die DJK West gab es die erwarteten Siege und am Ende des Turniers Platz 2, der für die Endrunde im Januar ausreicht. Herzlichen Glückwunsch.