Herren 3 - Rumpelstilzchen in Donauwörth

Rumpelstilzchen und die Herren III holen 4 Punkte in Donauwörth

Zum Auswärtsspiel gegen zwei Donauwörther Mannschaften reisten wir mit 10 Spielern an und konnten 4 Punkte einholen.

Hochmotiviert und energiegeladen machten wir im ersten Spiel gegen Donauwörth III Stroh zu Gold und holten uns alle Sätze mit den Ergebnissen 18:25, 12:25 und 22:25. Wie im Märchen mussten dabei nur 2 Spieler während des Spiels eingetauscht werden. Die anfängliche hochmotivierte Stimmung der Gegner wurde im Laufe des Spiels immer leiser, die Trommeln der gegnerischen Mannschaft verstummten im Angesicht unserer Überlegenheit.

Im zweiten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Donauwörth rief unser Trainer Jonas den Libero auf. Die Strategie hat erstmal funktioniert. Den ersten Satz gewannen wir mit 23:25. Die Sicherheit brach dann in der Mitte des zweiten Satzes plötzlich ein. Aufschläge fielen ins Netz oder auf den annahmestarken Libero der gegnerischen Mannschaft. Trotz taktischer Auszeiten fanden wir in diesem Satz nicht mehr ins Spiel und unterlagen mit 25:14. Auch im dritten Satz patzten wir anfänglich so sehr, dass Donauwörth 6 Punkte in Vorsprung ging. Diese Differenz konnte von uns nicht mehr abgebaut werden. Motivation und Stimmung musste her: Nach einer Anfangsphase mit Chancengleichheit im vierten Satz und ordentlich Gebrüll von der Trainerbank, konnten wir von vielen Fehlern unserer Gegner profitieren. Sicherheit kehrte wieder bei uns ein. Der vierte Satz endete dann 25:21 für uns! Der Kampfgeist war gestärkt. Die Rumpelstilzchen-Zeit war jedoch vorbei: Die Gegner warfen uns nur noch wenig annehmbares Stroh mehr übers Netz, das wir zu Punkten machen konnten. So gelang es uns nicht, den letzten Satz für uns zu entscheiden und wir unterlagen mit einem 8:15.

Fazit des Spieltags:
Nach dem Zweiten Spieltag sind wir vorerst Tabellenführer, weswegen wir erstmal stolz auf uns sein können! Wir haben noch viel zu tun, das werden wir aber auch!

Für das Rückspiel setzen wir uns das Ziel unsere Gegner wie Rumpelstilzchen in den Tabellenboden versinken zu lassen!