E1 behauptet Klasse Saisonleistung auch im Meistercup (VR Cup)

Eigentlich dachte man die Luft ist raus bei den Jungs. Die Saison war anstrengend - Punktspiele, Turniere -, Herbstmeisterschaft, Stadtmeisterschaft, Teilnahme an der Schwäbischen, das viele Feiern nach gewonnen Spielen :o)), ein anstrengendes Schuljahr das nun zu Ende geht und die Freude auf die großen Ferien. Aber als ausgerufen wurde, dass dieses Turnier für Coach Martin gespielt wird, der die Mannschaft über viele Jahre begleitet hat und es wirklich schaffte aus zwei Händen voller Individuen EIN Team zu machen das sich sowohl auf, wie auch außerhalb des Platzes als solches fühlt und der die Verantwortung jetzt in neue Hände legt, war eines klar: "Wir werden kämpfen!" Und bei diesem Vorsatz blieb es dann auch. Und wie die Jungs gekämpft haben. Dies war auch notwendig, gingen doch bei diesem Turnier in Gersthofen nur Meister an den Start.

In der Vorrunde ging es gegen Steppach, Großaitingen, Gersthofen und Gessertshausen.
Alle vier Spiele konnten für uns entschieden werden.
Gegen Steppach lochten Fabian und Eris zum 2:0 ein.
Gegen Großaitingen (3:2) war Eris zweimal und Martin einmal erfolgreich.
Gegen Gessertshausen setzte Eris seine gute Tagesleistung mit einem erneuten Tor zum Endstand von 1:0 unter Beweis und trug auch beim 2:1 Sieg gegen Gersthofen neben Fabian mit einem weiteren Treffer zum Einfahren der drei Punkte bei.

Heißt ----> Mit 12:0 Punkten Gruppenerster!

So ging es gegen Diedorf ins erste Halbfinalspiel. Im Zweiten kämpfte Schwaben gegen Steppach um den Einzug ins Finale.
Die Diedorfer traten mit einer E2 Mannschaft an, die lobenswerterweise für die Westheimer Jungs, die kurzfristig absagen mussten, eingesprungen sind. Nach einem 0:1 Rückstand kämpfte sich Daniel in der 7. Minute durch und schaffte den Ausgleich zum 1:1. Zwei Minuten später dann etwas Kurioses: Daniel zielte aus spitzem Winkel ins rechte Toreck, war erfolgreich, aber der Ball fluppte durch das Netz wieder nach draußen. Tor ja? 'Tor nein? Der Schiedsrichter zunächst unschlüssig, ließ sich dann aber doch von Martins Beweißführung überzeugen (Netz war hinten nicht am Boden festgemacht und konnte dem mit 100 km/Std. geschossenem Ufo von Daniel halt nicht standhalten), gab den Treffer für die DJK und schloss damit auch die Türe fürs Endspiel auf.

Im Finale dann ging es gegen die Schwaben die sehr routiniert auftraten und uns gleich in den ersten drei Minuten zwei Tore einschenkten. Trotz großem Kampf des Teams und trotz eines Tores von Fabian in der 10. Minute änderte dies nichts mehr am Gesamtergebnis. Somit gingen wir in Summe mit einem Klasse zweiten Platz in die Sommerpause.

Einen Tag später traf sich das komplette Team dann erneut in Inningen. Hier war vom Bayerischen Fußballverband die Talentsichtung des 2006er Jahrganges ausgerufen worden. Tolles Wetter, Klasse Anlage und das Wichtigste: Die Jungs hatten Spaß ihr Talent an unterschiedlichen Stationen den geschulten Augen der Spezialisten zu zeigen. Mal schauen was dabei rauskommt.....
Am Donnerstag wissen wir mehr. Und sollte es wirklich einer der Jungs zum hochbezahlten Profi schaffen......so denke er doch bitte an den Schreiber. Der übernimmt dann gerne das gutbezahlte Management des Talents!!!!

Mit sportlichem Gruß.
Euer Schreiber - Gerd -