Remis im Spitzenspiel

Die Handballer der DjK Augsburg-Hochzoll haben es verpasst, sich im Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Königsbrunn auf den zweiten Tabellenplatz zu schieben. Nach einer intensiven und spannenden Partie stand ein 32:32 auf der Anzeigetafel.

Die Ausgangslage war klar: nur mit einem Sieg konnten die Hochzoller nochmal im Kampf um den Aufstieg mitmischen. Entsprechend engagiert ging man in die Partie und mit 4:1 in Führung. Aber auch den Königsbrunnern war die Wichtigkeit dieses Spiels bewusst und kamen mit ihrer schnellen Mitte oft zu einfachen Toren (5:5). So entwickelte sich eine enge Partie, in der sich die Gäste erstmals etwas absetzen konnten (8:11). Dieser Vorsprung wurde aber von den extrem motivierten Hochzollern wieder aufgeholt. In dieser temporeichen Begegnung würden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Eben diese Kleinigkeiten machten die Königsbrunner in den letzten Minuten vor der Pause besser und gingen mit einer drei Tore Führung in die Halbzeit (17:20).

Auch im zweiten Durchgang ließ die Partie nicht nach, beide Mannschaften fanden hatten auf Zwischenspurts des Gegners immer eine passende Antwort. Mehrmals glichen die Hochzoller aus, konnten aber keine der sich bietenden Gelegenheiten nutzen, um selbst in Führung zu gehen. Nachdem die Gäste kurz vor Schluss nochmals in Führung gingen (30:32) bewiesen die DjKler nochmal große Moral und erkämpften sich zumindest das Unentschieden.

Insgesamt zeigten die Hochzoller ein gutes Spiel, vor allem was Kampfgeist und Siegeswillen angeht. Am Ende waren es aber ein, zwei Ungenauigkeiten zu viel, die den Sieg gekostet haben. Dennoch können die DjKler mit ihrer Leistung zufrieden sein. Am nächsten Samstag geht es um 18:30 Uhr zum Tabellenletzten Post SV, bei dem die Hochzoller noch einmal alles geben wollen.

Es spielten für die DjK: Walter, Köber (Tor); Müller (2), Weidemann (3), Vathke (6), Geißenberger (2), Pfundner, Dovids (2), Färber (3/1), Deffner (1), Rembt (7), Ludwig (5), Maurer (3)