Glücklicher Sieg in Mering

DIe Handball-Herren der DjK Augsburg Hochzoll haben eine erneute Niederlage im Aufstiegsrennen mit viel Glück vermieden. Gegen den SV Mering kam man buchstäblich in letzter Sekunde zu einem 22:21 Erfolg.

Das ganze Spiel über hatten die Hochzoller Probleme im Angriff. Entweder verlor man den Ball schnell durch ungenaue Pässe und technische Fehler oder man scheiterte völlig freistehend am Meringer Schlussmann. Einzig der guten Abwehr und einen glänzend aufgelegten David Walter im Tor war es zu verdanken, dass man Mitte der ersten Halbzeit trotz der vielen Fehlwürfe mit 8:3 vorne lag. Beim Stand von 11:6 wurden die Seiten gewechselt.

Doch wer glaubte, dass nun mehr Sicherheit ins Hochzoller Spiel kam, der irrte. Trotz einer Führung von sechs Toren (15:9) ließ man reihenweise Chancen aus und lief sich ein ums andere mal fest. Auch die Abwehr agierte unkonzentrierter, die Gastgeber konnten Tor um Tor aufschließen und wenige Minuten vor Schluss erstmals in Führung gehen (20:21). Die DjKler schienen schon auf der Verliererstraße, konnten aber durch zwei leichtfertige Ballverluste der Meringer nicht nur ausgleichen, sondern das Spiel sechs Sekunden vor der Schlusssirene noch einmal drehen (22:21). Die Gastgeber bekamen den Ball zwar nochmal, aber diesmal stand die Hochzoller Abwehr sicher.

Abhaken und vergessen heißt die Devise beim Tabellendritten aus Hochzoll, die beim Gastauftritt in Mering ihre schwächsten 60 Minuten der ganzen Saison zeigten und nur mit viel Glück zwei Punkte mit nach Hause nehmen konnten. Am nächsten Samstag um 19:00 Uhr möchte die Mannschaft in der heimischen DjK-Halle gegen die TSG Augsburg wieder ihr wahres Gesicht zeigen und hofft, dass viele Fans den Weg in die 12-Apostel-Halle finden.

Es spielten für die DjK: Walter, Kaufhold (Tor); Müller, Weidemann (4/2), Vathke (5), Geißenberger (4), Dovids (1), Färber (2), Rembt (2), Jende (3), Maurer (1), Pfundner, Ludwig